<span id="hs_cos_wrapper_name" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_meta_field hs_cos_wrapper_type_text" style="" data-hs-cos-general-type="meta_field" data-hs-cos-type="text" >Mobile Anwendung am POS schafft Mehrwert für Händler und Konsumenten</span>

Mobile Anwendung am POS schafft Mehrwert für Händler und Konsumenten

Stationäre Geschäfte werden nach wie vor von zahlreichen Konsumenten geschätzt. Aber: Künftig werden nur jene Läden überleben, die sich von veralteten Handelskonzepten verabschieden und stattdessen digitale Technologien am stationären POS so integrieren, dass sich der Laden nahtlos in das Omnichannel-Einkaufserlebnis des Kunden einfügt.

Das hat auch der Handel verstanden, nicht zuletzt getrieben von den schmerzlichen Erfahrungen aus dem Lockdown. Wie die EHI-Studie „Connected Retail 2020. Strategien, Herausforderungen und Trends“ belegt, möchte der Handel digitaler werden und dazu Kaufprozesse über die Touchpoints vereinheitlichen und den Kunden stärker in den Fokus rücken. Als Must-haves für eine erfolgreiche Kundenbeziehung nennen Händler Omnichannel-Services. Click & Collect sehen die meisten Händler dabei als wichtigsten Service an.

Stärkere Kundenzentrierung durch ein verbessertes Serviceangebot

Bei der Umsetzung vor Ort unterstützen mobile Technologien, die Kunden wie Händler nutzen können. Die ROQQIO App etwa läuft auf Tablets und Smartphones und sorgt für beide Seiten für mehr Flexibilität, eine höhere Geschwindigkeit und größeren Komfort beim Ein- beziehungsweise Verkauf.

Händler unterstützt die App dabei, Omnichannel-Services wie Click & Collect und Click & Reserve abzubilden und dadurch ihr stationäres Geschäft mit dem Onlinehandel zu verbinden. Sie können zudem Kunden flexibel auf der Fläche beraten und bedienen, was die Servicequalität deutlich erhöht. Über die App lassen sich auch Kundendaten erfassen und verwalten sowie Promotionaktionen und Loyaltyprogramme managen – für ein individuelles Einkaufserlebnis.

Kunden schätzen Vielfalt an Zahlungsarten und schnellen Checkout

Auch der Ausbau der Zahlungsarten am POS gehört laut EHI-Studie zu den drängendsten Themen im Handel. Tatsächlich zeigt sich hier großes Potenzial, denn Konsumenten schätzen es, wenn sie – wie in vielen Onlineshops – die Wahl zwischen diversen Zahlungsarten haben. Die ROQQIO App macht sich diesen Wunsch zu eigen und bietet Kunden den Self-Checkout über das eigene Smartphone, bei dem sie aus bequemen Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte wählen können – alles Methoden, die bereits aus dem Onlinehandel bekannt sind und die dabei helfen können, die Akzeptanz für Self-Scanning mit In-App-Payment im stationären Handel zu steigern.

Mit dem Self-Checkout können zudem Warteschlangen reduziert werden – und der Kunde verlässt zufrieden den Laden, anstatt zur Konkurrenz oder ins Internet abzuwandern.

70 Prozent der Verbraucher haben ihren Einkauf schon einmal wegen zu langer Schlangen abgebrochen. Dem deutschen Einzelhandel gehen dadurch 322 Mrd. Euro jährlich verloren. (Adyen Retail Report 2020)

Corona-spezifischer Vorteil: hygienischer einkaufen mit dem eigenen Smartphone

Kunden können mit der App ihren Einkauf hygienischer gestalten und damit etwas Sicherheit in Corona-Zeiten zurückerlangen. Das kontaktlose Bezahlen über das eigene Smartphone und die digitale Speicherung des Kassenbons reduzieren den Kontakt zwischen Kunden und Personal auf ein Minimum. Auch Warteschlangen können damit vermieden werden; die Kunden müssen also nicht unnötig Zeit im Laden verbringen. Klassische Kassenzonen, die sich in den vergangenen Monaten zum Risikobereich entwickelt haben, werden aufgelöst.

Nachhaltige Lösung der Belegausgabepflicht

Die ROQQIO App zahlt außerdem in das Thema Nachhaltigkeit im Handel ein, denn dank des digitalen Kassenbons werden die Zettel aus umweltschädlichem Thermopapier obsolet. Das freut Händler, die dadurch Kosten sparen, und umweltbewusste Kunden gleichermaßen. Zudem lassen sich in der App digitale Kundenkarten, Promotion und weitere Funktionalitäten, die das Einkaufserlebnis optimieren, abbilden.

 

Best Retail Cases: Platz 1 für ROQQIO

ROQQIOs mobile Anwendung zur Digitalisierung des Handels landete beim Best Retail Case Award in der Kategorie Omnichannel auf Platz 1.

 


 

 

ROQQIO Redaktion

ROQQIO Redaktion

Dieser Artikel ist in der ROQQIO Redaktion entstanden. Hier schreiben PR- und Marketingexperten zu Themen rund um Trends, Technologien und Entwicklungen im Handel und Handelsmarketing.

DOWNLOAD

download

Hier finden Sie unsere aktuellen Downloads zum Herunterladen! Bleiben Sie mit unseren Whitepapern, Checklisten, Broschüren informiert!

ROQQIO Lösungen

ROQQIO Lösungen

Lernen Sie die vollintegrierte Omnichannel Lösung kennen!