<span id="hs_cos_wrapper_name" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_meta_field hs_cos_wrapper_type_text" style="" data-hs-cos-general-type="meta_field" data-hs-cos-type="text" >Social Commerce auf TikTok: E-Commerce für die Generation Z Teil 4/4</span>

Social Commerce auf TikTok: E-Commerce für die Generation Z Teil 4/4

Facebook und Instagram machten den Anfang, doch auch TikTok bietet die ersten kleinen Social-Commerce-Systeme an. Das Alleinstellungsmerkmal der App, die vor allem in den jüngeren Altersschichten, die eine geringere Aufmerksamkeitsspanne aufweisen, Zuspruch findet, ist der Fokus auf kurzem Video-Content.

Social Commerce auf TikTok: der nicht zu verachtende kleine Bruder

Facebook und Instagram machten den Anfang, doch auch TikTok bietet die ersten kleinen Social-Commerce-Systeme an. Das Alleinstellungsmerkmal der App, die vor allem in den jüngeren Altersschichten, die eine geringere Aufmerksamkeitsspanne aufweisen, Zuspruch findet, ist der Fokus auf kurzem Video-Content. Bekannt ist TikTok vor allem für Tanz- und Lip-Sync-Videos, doch wie auf allen großen Portalen erstreckt sich der Themen- und Ideenreichtum über so gut wie alle Lebensbereiche. Exemplarisch findet sich eine reiche Auswahl an Fitness-, Ernährungs-, Beauty- und Musik-Tutorials. Die Diversifizierung bringt auch höhere Nutzerzahlen mit sich und verschiebt den Altersdurchschnitt allmählich nach oben, denn die Kurzvideos erfreuen sich allseits immer größerer Beliebtheit.

 

Social Commerce auf TicTok: der Anfang ist gemacht

Mittlerweile ist der Roll-out diverser Shoppingfeatures gestartet. Einige erste Brands können ihre Seiten organisieren, Anzeigen schalten und „Links in Bio“ hinzufügen. Außerdem wurde ein „Shop Now“-Button eingepflegt, der von Ads direkt in Shops weiterleitet. Weiterhin ist das Swipe-Up Feature, dass bereits bei Instagram gelernt wurde, nun auch hier verfügbar. Dabei setzt TikTok ähnlich wie auch Instagram verstärkt auf Live-Shopping-Formate.

Das E-Commerce-Feature „Branded Hashtag Challenge Plus” erlaubt es Usern Produkte zu entdecken, die mit einem gesponserten Hashtag in Verbindung stehen. Diese mit dem Hashtag versehenen Produkte können dann auf einer von dem Unternehmen erstellten Landingpage, direkt gekauft werden.

Um eine erfolgreiche „Branded Hashtag Challenge“ zu starten gibt TikTok folgende Tipps:

  • Sei authentisch
  • Versetz dich in deine Zielgruppe hinein
  • Erkenne Trends und kulturelle Phänomene
  • Experimentiere mit Sound
  • Unterhalte
  • Nutze die Reichweite anderer
  • Keep it simple

Auch lassen sich die Accounts anderer Social-Media-Plattformen mit dem TikTok-Profil verbinden, um eine größtmögliche Reichweite zu generieren. So werden die sozialen Medien zu zusätzlichen Verkaufsplattformen.

 

TikTok-Shopping: seien Sie kreativ aber anders als bei Instagram und Co.

Das Wichtigste ist, kreativ mit dem TikTok kennzeichnenden Kurzvideoformat umzugehen. Facebook, Instagram und Co. setzen auf komplett unterschiedliche Ästhetiken, deshalb können Marketingstrategien nicht einfach übernommen werden. Marken werden sich dem energetischen, bündigen und aussagekräftigen Stil anpassen müssen, auch wenn dabei etwas Tiefgang auf der Strecke bleibt. Content Creator, die sich mit dem Kanal auskennen – wie Influencer – können dem Händler den Einstieg erleichtern. Ansonsten droht das Debut auf dem jugendlichen Schauplatz unnatürlich zu wirken.

 

Hilfen für Unternehmen beim Commerce auf TikToK

Da gerade bei TikTok die Trends schnelllebig sind, ist es für Unternehmen nicht leicht hier den Überblick zu behalten und immer auf dem neusten Stand zu sein, wenn es darum geht, welcher Trend der Richtige für das Brand ist. Darum hat TikTok das Business Creative Hub eingerichtet.

Hier können die Firmen die neusten Trends die gerade auf der Plattform im Allgemeinen und auch im Business-Context sind, erkennen und diese verfolgen. Dabei unterteilt TikTok in 3 Kategorien:

  1. Trending: Business: Hier können Advertiser ein Ranking der lokal erfolgreichsten Business Accounts einsehen. Die Platzierungen werden dabei nach Likes errechnet.
  2. Engaging: Business: In diesem Bereich können Marketer ebenfalls ein Ranking der erfolgreichsten Business Accounts im eigenen Land einsehen. Hierbei werden die Platzierungen allerdings nach Engagement errechnet.
  3. Trending: Community: Marketer bekommen in diesem Bereich allgemein trendende Accounts angezeigt (die Anzahl der Likes ist hier ausschlaggebend) [1]

 

[1] https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/business-creative-hub-tiktok-trends

 

Einkaufen auf TikTok: Und was ist mit Technik?

Möchte ein Händler zukünftig auf TikTok setzen, dann benötigt er eine reibungslose Anbindung an nachgelagerte Systeme, wie die Warenwirtschaft. Nur so erfolgt die Bestell- und Auftragsabwicklung in vollster Zufriedenheit des Kunden.

Das bedeutet, nur wer seine Datenflüsse im Griff hat und einen „Singe Point of Truth“ seiner Kunden und der Warenwirtschaft erstellen kann, wird eine befriedigende Customer Journey über alle Kanäle gewährleisten können. Denn nur wer die Wünsche seiner Kunden kennt und diese zeitnah sowie befriedigende erfüllen kann, wird aus einem Neukunden einen Stammkunden machen können.

 

Shopping auf TikTok: Was bringt die Zukunft?

Ob TikTok jedoch überhaupt das Zeug dazu hat, Instagram und Facebook als die verkaufssteigernde Top-Plattform abzulösen, bleibt zu beobachten. Aber vielleicht muss es das auch nicht! Deutlich ist aber schon jetzt, dass TikTok bereits eine wichtige Position im Marketing-Mix eingenommen hat. So können einige Händler Ihren Shopify-Shop an TikTok anbinden und die Funktion der Shoppable-Video-Post sind bereits möglich. Nach einigen Presseberichten sind aber schon einige weitere Features in Arbeit. So sollen die Händler die Möglichkeit bekommen, ihre Produkte in einem Katalog vorzustellen und auch eine Check-Out-Funktion direkt über TikTok soll eingeführt werden.

Es wird sich zeigen, was aus dem kleinen Bruder werden kann, wenn all diese und vielleicht auch weitere Features umgesetzt werden. Fakt ist: wer zukünftig eine Rolle im E-Commerce der Generation Z spielen möchte, sollte diesen Vertriebskanal nicht aus dem Auge lassen.


 

ROQQIO Redaktion

ROQQIO Redaktion

Dieser Artikel ist in der ROQQIO Redaktion entstanden. Hier schreiben PR- und Marketingexperten zu Themen rund um Trends, Technologien und Entwicklungen im Handel und Handelsmarketing.

DOWNLOAD

download

Hier finden Sie unsere aktuellen Downloads zum Herunterladen! Bleiben Sie mit unseren Whitepapern, Checklisten, Broschüren informiert!

ROQQIO Lösungen

ROQQIO Lösungen

Lernen Sie die vollintegrierte Omnichannel Lösung kennen!