ARTIKEL IN DER KATEGORIE: Das Magazin für Handel, Technologie, Digitalisierung | ROQQIO

Marketing Automation im E-Commerce

Marketing Automation bietet insbesondere für E-Commerce Unternehmen große Chancen. Sie verbessern die Bindung zu Ihren Kunden und versorgen diese mit relevanten Informationen. Parallel dazu können Sie sämtliche Reaktionen und Interaktionen der Shop-Besucher verfolgen und das in Echtzeit.

Ship-from-Store: Wie die Digitalisierung die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhandels wiederherstellt

Es erscheint zunächst paradox: Obwohl sich die große Mehrheit aller Kunden wünscht, dass sie ihre Bestellungen schnell und umweltfreundlich erhalten, verzichten die meisten darauf, persönlich in die Läden zu gehen. Stattdessen bestellen sie online und warten zu Hause auf die Lieferung, die ihnen zu einer unbestimmten Zeit über Umwege zugestellt wird.

Logistik: Herausforderungen und Potenziale im Omnichannel-Commerce

Der Kunde von heute erwartet ein reibungsloses Einkaufserlebnis über alle Touchpoints. Im Omnichannel-Commerce müssen dafür zahlreiche äußerst komplexe Prozesse im Backend abgebildet und so gesteuert werden, dass er nichts davon bemerkt und am Ende zufrieden seine Ware in den Händen hält. Essenziell dafür ist zum Beispiel, dass aufwändige Lager- und Logistikprozesse zentral verwaltet und

Die Schnäppchen-Tage vor Weihnachten

Schon die Zeit vor dem Advent ist Schnäppchenzeit. Wenngleich teils Amazon-exklusiv wie der Prime Day oder stark von den populären Marktplätzen geprägt, sind die Schnäppchentage für den gesamten deutschen Einzelhandel Taktgeber in der Vorweihnachtszeit. Denn: Ein großer Teil der Konsumenten kennt die Schnäppchentage bereits und plant sie beim Geschenkekauf oder anderen Anschaffungen bereits

Wie sich Händler optimal auf das Weihnachtsgeschäft vorbreiten

Bald geht es los: das Weihnachtsgeschäft. Im Einzelhandel meint das die Monate November und Dezember, in denen einige Branchen einen großen Teil ihres Jahresumsatzes machen. In diesem Jahr wird dabei vieles anders sein. Der Aufwärtstrend des E-Commerce wird sich weiter fortsetzen und wegen der Corona-Pandemie deutlich steiler verlaufen.

Lokal & im Web: Tipps zur digitalen Sichtbarkeit des stationären Handels

Die Digitalisierung hat die Ansprüche an den Handel stark verändert. Der Online-Handel ist für viele Kunden erste Anlaufstelle. Dennoch ist der stationäre Handel an sich kein Auslaufmodell, vielmehr muss er die Digitalisierung als Chance, nicht als Risiko, begreifen und seine Rolle im Omnichannel-Commerce neu definieren.

Connected Commerce & Kundenzentrierung: Wo steht der stationäre Handel?

Der stationäre Handel arbeitet derzeit, teils mit Hochdruck, an seiner Digitalisierung. Im Mittelpunkt stehen dabei der Ausbau und die Verzahnung ihrer Touchpoints und die Einführung kundenbezogener Services. Mit Lars Hofacker, Leiter des Forschungsbereichs E-Commerce beim EHI, haben wir über den Status Quo und die Potenziale im deutschen Einzelhandel gesprochen.

Online-Neukunden fühlen sich wohl im E-Commerce

Die Corona-Krise hat Änderungen im Einkaufsverhalten herbeigeführt. So hat ein großer Teil der deutschen Konsumenten (44 %) während der Corona-Krise erstmals online Produkte gekauft, die sie ansonsten im stationären Handel erworben haben – und sind sehr zufrieden damit. Das zeigt die Studie „Retail of the Future – Consumer Insights“ vom IFH Köln und Capgemini.

Tipps für die Inventur im Einzelhandel

Alle Unternehmen, die zur doppelten Buchführung verpflichtet sind, müssen mindestens einmal im Jahr eine Inventur durchführen, um zu prüfen, welche Vermögensgegenstände Sie im Unternehmen haben, welchen Wert diese haben und wie hoch sich etwaige Schulden belaufen.

Bevorzugte Kommunikationskanäle: So ticken Verbraucher weltweit

Die Studie "Customer Engagement Beyond Borders" von Vonage zeigt, dass die Kundenkommunikation für international tätige Unternehmen eine besondere Herausforderung ist. Denn: Es gibt länderspezifische Unterschiede, welche Kommunikationskanäle die Kunden bevorzugen. Um die Kundenbedürfnisse zu befriedigen, ist es also essenziell, den richtigen Kanal für den jeweiligen Markt zu wählen.