ARTIKEL IN DER KATEGORIE: Das Magazin für Handel, Technologie, Digitalisierung | ROQQIO

Markentreue – ein erstrebenswertes Unternehmensziel

Kunden, die Produkte stets von demselben Anbieter kaufen, sind für diesen nachhaltige Profitquellen. Markenbindung wird durch Aspekte wie Bekanntheit, Image, Kundenzufriedenheit oder das Vertrauen des Verbrauchers beeinflusst.

Kauf beim Hersteller oder Händler – Wie entscheidet sich der Konsument?

Direct-to-Consumer (D2C) ist der wohl einfachste, traditionellste Weg aller Vertriebsstrukturen. Was früher „nur“ Direktvertrieb bedeutete, meint heute aber weit mehr als das. Direct-to-Consumer-Strategien schaffen disruptive unternehmerische Konzepte, bei denen Hersteller direkt auf den Endverbraucher zugehen.

Konsum 4.0: Diese drei Treiber verändern die Customer Journey

Die Digitalisierung ist weit mehr als ein Megatrend und beeinflusst nicht nur unternehmensinterne Prozesse, sondern auch das Konsumverhalten der Käufer langfristig. So ist der gesamte Kaufentscheidungsprozess, in dem der Interessent mehrere Phasen durchläuft, im Wandel:

Der Countdown läuft: Tipps für ein profitables Jahresendgeschäft

Black Friday, Cyber Monday und das Weihnachtsgeschäft – im November und Dezember boomt alljährlich sowohl der stationäre als auch der Onlinehandel. idealo und die Kantar GmbH gehen davon aus, dass 94 Prozent der Verbraucher ihre diesjährigen Einkäufe am Black Friday ins Netz verlagern – das Ergebnis beruht auf einer Umfrage, die online durchgeführt wurde.*

3D- und 360°-Darstellungen steigern nicht nur das Kaufinteresse

Dreidimensionale Abbildungen lassen sich inzwischen einfach in Shop- und Webseiten integrieren und schaffen einen deutlichen Mehrwert für den Kunden. Händler können von diesem Umstand nur profitieren, aber nicht nur die Händler.

Betrug im Online-Handel: Welche Muster Händler identifizieren sollten

Mehr als 90 Prozent der Online-Händler im DACH-Raum hatten im vergangenen Jahr mit Betrug oder Täuschungsversuchen zu kämpfen – diese Zahl geht aus der aktuellen Studie „Betrug im E-Commerce“ von dem FinTech-Unternehmen CRIFBÜRGEL hervor und definiert einen neuen Rekordwert.

Social Commerce auf TikTok: E-Commerce für die Generation Z Teil 4/4

Facebook und Instagram machten den Anfang, doch auch TikTok bietet die ersten kleinen Social-Commerce-Systeme an. Das Alleinstellungsmerkmal der App, die vor allem in den jüngeren Altersschichten, die eine geringere Aufmerksamkeitsspanne aufweisen, Zuspruch findet, ist der Fokus auf kurzem Video-Content.

Social Commerce auf Instagram: Inspiration verlocken Impulskäufer 3/4

Instagram hat ein riesiges Potential, da sich täglich mehr als 500 Millionen User hier inspirieren und unterhalten lassen. Nutzen auch Sie diese zusätzliche Verkaufsplattform und wir sagen ihnen, worauf Sie achten sollten und welches Potential Sie ausschöpfen können.

Social Commerce auf Facebook: mit wenigen Klicks am Ziel Teil 2/4

Soziale Medien bieten großes Potenzial als zusätzliche Vertriebskanäle. Sie lassen sich in die Unified-Commerce-Strategie integrieren und offerieren ein kundenzentriertes, individualisiertes Einkaufserlebnis, indem sie die soziale Komponente und den Dialog auf Augenhöhe in den Vordergrund stellen.

Social Commerce: der lang angekündigte Beginn einer neuen Ära

In unserer 4-teiligen Serie wollen wir Ihnen jede Woche das Thema Social Commerce näherbringen. Was ist Social Commerce, welchen Vorteil gibt es und wie sieht die Umsetzung auf den einzelnen Plattformen aus? Wir wollen den Status Quo aufzeigen, denn lange wurde der Check-out über Instagram und Facebook angekündigt aber in Deutschland ist die Umsetzung noch nicht komplett vollzogen worden. In